Transportversicherung beim Umzug - Sinnvoll? auf gutshausblog.de
- Haushalt & Familie, Home sweet Home

Transportversicherung beim Umzug – Sinnvoll?

Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Bei jedem Handgriff, den man tut, besteht immer das Risiko, etwas zu beschädigen. Beim Ausparken in der Tiefgarage, beim Einkaufen, oder wenn man einem Bekannten zur Hand geht. Risiken, die man entweder selbst tragen möchte, oder für die man eine Versicherung abschließt. Genau dafür, um eben ein Risiko zu übernehmen, gibt es Versicherungen. Zieht man um, dann bewegt man sein gesamtes Hab und Gut. Das Risiko ist auf der einen Seite natürlich überschaubar. Gehen ein paar Teller zu Bruch, ist das keine große Sache. Gerade bei den Kosten, die ein Umzug insgesamt verursacht fallen solche Kleinigkeiten kaum ins Gewicht. Spanndender wird es, wenn man wertvolle Möbel und hochwertigen Hausrat bewegt. In so einem Fall kann eine Transportversicherung beim Umzug durchaus sinnvoll sein.

Versicherungsmathematik

Versicherungen sind bei der Berechnung einer Prämie sehr gewissenhaft. Besteht ein hohes Risiko, hat man beispielsweise eine teure Porzellansammlung, die man übersiedeln möchte, dann fällt die Prämie entsprechend hoch aus. Das ist ein Grund dafür, genau zu überlegen, ob sich eine Transportversicherung tatsächlich lohnt. Die Prämie steht auf jeden Fall in Relation zum Risiko. Bevor man eine Transportversicherung abschließt sollte man sich mit einem erfahrenen Umzugsunternehmen unterhalten. Auf der einen Seite gibt es Gesetze, die eine Haftung für Transportschäden, also eine beschränkte Transportversicherung vorsehen. Auf der anderen Seite kann ein Möbelspediteur auf jeden Fall auch eine zusätzliche Versicherung anbieten.

Selber umziehen

Wer den Umzug selbst organisiert, der hat rund um eine Transportversicherung meist schlechte Karten. Zwar kann man diese natürlich abschließen, im Regelfall wird aber in den meisten Fällen ein Grund vorliegen, der eine Ablehnung des Schadens für die Versicherung ermöglicht. Unsachgemäße Handhabung, unzureichende Transporthilfen und eine nicht transportsichere Verpackung sind klare Gründe für die Versicherung, die Übernahme des Schadens abzulehnen. Zusätzlich entsteht bei einem Umzug, den man privat organisiert auch noch das Risiko der Haftung. Verletzt sich einer der Helfer, oder beschädigt man das Stiegenhaus, oder ein anderes Auto beim Transport, dann kann das schnell teuer werden.

Transportversicherung beim Umzug - Sinnvoll? auf gutshausblog.de
Wertvolle und unwiderbringliche Gegenstände sollten nicht nur versichert, sondern auch professionell verpackt werden

Umzugsunternehmen

Ein Umzugsunternehmen hat hier wesentlich bessere Voraussetzungen. Mit professioneller Ausstattung und Fachkräften können sie Beschädigungen vorbeugen. Selbst wenn etwas beschädigt wird und beispielsweise ein Türstock zerkratzt wird, übernimmt den Schaden die Haftpflichtversicherung des Transportunternehmens. Bei Schäden am Hausrat greift die Haftung des Spediteurs. Diese ist allerdings mit dem Laderaum, den er für den Umzug benötigt, beschränkt. Pro Kubikmeter Laderaum sind bis zu 620€ versichert. Ein herkömmlicher Transporter, etwa ein Mercedes Sprinter hat, je nach Ausführung, ein Volumen zwischen 10 und 14 Kubimetern. Die Haftung beträgt also etwa 6.200 Euro, pro Transporter.

Transportversicherung beim Umzug

Ob eine Transportversicherung beim Umzug tatsächlich sinnvoll ist hängt davon ab, wie wertvoll der Hausrat ist. Geht man vom schlimmsten Fall, etwa einer Vollbremsung des Umzugswagens, oder sogar einem Unfall aus, dann stellt sich die Frage, wie teuer der Inhalt eines solchen Wagens ist. Dabei wird allerdings der tatsächliche Wert des beschädigten Gutes herangezogen. Es zählt der Wert, den die Möbel und die Einrichtungsgegenstände bei der Übernahme durch das Umzugsunternehmen haben. Kommt es zu einem Schadensfall wird die Differenz zwischen dem Wert des beschädigten Teils und dem Wert bei der Übernahme bezahlt. Ist also eine Schranktüre verkratzt, dann hat man keinen Anspruch auf einen neuen Schrank, sondern bekommt die Differenz zwischen dem Zeitwert des intakten und dem Wert des defekten Schranks.

Transportversicherung beim Umzug - Sinnvoll? auf gutshausblog.de
Wertvolles Porzellan kann ein Grund dafür sein, eine Transportversicherung beim Umzug abzuschließen

Sinnvoll

Allerdings kann man davon ausgehen, dass ein erfahrenes Unternehmen, das man mit dem Umzug beauftragt, alles daran setzen wird, Beschädigungen zu vermeiden. Ist der eigene Besitz sehr wertvoll, besitzt man also nur Designermöbel, feinstes Porzellan und mundgeblasene Gläser, dann lohnt sich eine Transporversicherung auf jeden Fall. Die Kosten stehen dann in einem vernünftigen Verhältnis zum Risiko. Bei einer weniger exklusiven Ausstattung, soliden Möbeln und alltagstauglichem Hausrat, lohnt sich die zusätzliche Versicherung eigentlich nicht. Hat man ein einziges, oder nur ein paar Teile, die besonders wertvoll sind, dann lohnt es sich, beim Transportunternehmen eine höhere Versicherung nur für diese Dinge anzufragen.

Transportsichere Verpackung

Wer sich für eine Versicherung entscheidet, der sollte auf jeden Fall das komplette Service beim Umzugsunternehmen suchen. Tatsächlich ist es eine Kunst und benötigt viel Erfahrung, Hausrat transportsicher zu verpacken. Ausreichend Material für die Polsterung und ein ordentliches Verpacken in ausreichend stabile Kartons ist Grundvoraussetzung für die Haftung und letztenendes auch dafür, dass die Versicherung bezahlt. Wer sich schon eine zusätzliche Transportversicherung leistet, der sollte auch hier nicht sparen. Schließlich läuft man mit einer falschen, oder unzureichenden Verpackung Gefahr, dass ein Schaden später aufgrund von Verpackungsmangel abgelehnt wird.

Alles aus einer Hand

Hält man eine Transportversicherung beim Umzug für sinnvoll, dann macht es keinen Sinn, beim Umzug selbst zu sparen. Ist ein Möbelstück so wertvoll, dass man es separat versichern möchte, dann ist der Idealzustand, dass es unbeschadet in der neuen Wohnung ankommt. Statt es also von ein paar Freunden durchs Stiegenhaus schleppen zu lassen ist die Beauftragung eines Profis die sichere Variante. Der Transport wird routiniert und problemlos durchgeführt. Eine Besichtigung vor Ort stellt sicher, dass die Gegebenheiten bekannt sind und der Aufwand richtig eingeschätzt werden kann. Der Experte bringt ausreichend Mitarbeiter und Verpackungsmaterial mit, hat im Umzugswagen Decken und andere Utensilien um das wertvolle Gut zu sichern und sorgt auch für Parkverbotszonen um kurze Wege zum Auto zu haben. Zusammen mit einer Transportversicherung ist die Abwicklung durch eine Umzugsunternehmen die erste und beste Wahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.