Party oder zuhause bleiben? auf gutshausblog.de
- Lifestyle

Party oder zuhause bleiben?

Speziell junge Menschen verbringen ihre Wochenenden gerne außer Haus. Nach den Anstrengungen der Arbeitswoche genießen die das Leben und feiern in verschiedenen Clubs, besuchen Konzerte, oder treffen sich ganz entspannt mit ihren Freunden. Oft gehört das ausgehen am Abend zum persönlichen Lebensstil. Hat man aber Zweifel und überlegt Party, oder zuhause bleiben, dann gibt es durchaus verschiedene Argumente für die beiden Seiten. Hier ein paar Gedanken zu dieser Frage.

Party machen

Das Leben ist langweilig genug. Wir alle hängen mehr, oder weniger im Hamsterrad fest und sind gezwungen Tag für Tag unsere Runden zu drehen, ohne wirklich weiter zu kommen. Zwänge, wie offene Rechnungen und Bedürfnisse engen uns ein und lassen uns Geld verdienen. Stimmen die Einnahmen nicht, dann können die Ausgaben rasch zu einem Problem werden. Das alles engt uns ein. Für das eigentliche Leben bleibt wenig Zeit. Morgens verlassen wir das Haus, verbringen viele Stunden im Büro und arbeiten an unserer Karriere um danach müde nach Hause zu gehen. Nach ein paar Stunden Schlaf geht es weiter und der nächste Tag startet. Im Berufsleben ist man heute auch in der Freizeit gefordert. Kaum jemand arbeitet an einem phsysischen Ergebnis seiner Arbeit. Meist arbeiten wir an Problemen. Probleme, die uns auch außerhalb der Arbeitszeit nicht loslassen.

Party oder zuhause bleiben? auf gutshausblog.de
Feiern ist ein wichtiger Teil des Lebens, solange man jung ist

Probleme

Die Suche nach der Lösung von Problemen macht den größten Teil unserer Arbeit aus. Wie kann man den Kunden glücklich machen? Wie gelingt es, die Verkaufszahlen zu steigern, oder das Produkt zu verbessern? Komplexe Aufgabenstellungen, die wir nicht nur während der Bürostunden bearbeiten. Unser Kopf ist also ständig bei der Arbeit. Ein Zustand, der auf Dauer belastend sein kann und zu, Burnout führt. Party ist eine gute Möglichkeit um dem entgegen zu wirken. Speziell junge Menschen, die am Anfang ihrer Karriere stehen, haben hier Bedarf an einem Ausgleich. Was für ältere Mitarbeiter kaum nachvollziehbar ist, ist die Tatsache, dass jedes Wochenende gefeiert werden muss. Dabei vergisst man aber die spezielle Situation der jungen Menschen.

Start der Karriere

Gerade am Beginn der Berufskarriere ist das Leben von Veränderungen geprägt. Aus einem recht lockeren Studentenleben wird ein geordneter Alltag. Prüfungen können im Leben meist nicht wiederholt werden. Hier hat man nur eine einzige Chance. Druck, mit dem man umzugehen lernen muss. Ein gutes Argument dafür, dass man zumindest am Wochenende den Ausgleich sucht. Zeit, in der man den Kopf frei bekommt und richtig entspannt. Später im Leben ändert sich das ganz von selbst.

Party oder zuhause bleiben? auf gutshausblog.de
Heute sind wir ständig online. Das ist auch im Job so

Zuhause bleiben

Ist man beruflich gefestigt, dann sinkt der Druck. Es ist nicht mehr notwendig sich jeden Tag zu beweisen und sich gegenüber Konkurrenten durchzusetzen. Routine macht die Arbeit leichter und es gelingt Abends abzuschalten. Hierarchische Strukturen sorgen dafür, dass die Arbeit nicht immer selbst erledigt werden muss. Man delegiert an Mitarbeiter und Kollegen und kann sich selbst abgrenzen. Am Ende des Tages geht man nach Hause und schafft es auch unter der Woche sich zu regenerieren.

Lebenssituation

Party, oder zuhause bleiben? Diese Frage stellt sich in jungen Jahren. Man lebt alleine und Party ist auch immer eine Möglichkeit Menschen zu treffen, oder neue Menschen kennenzulernen. Je älter man wird, desto weniger Bedarf hat man, neue Freunde zu finden. Der Freundeskreis ist stabil und krisensicher. Oft gibt es eine Partnerin und der Druck auszugehen ist nicht mehr gegeben. Dazu kommt die körperliche und geistige Entwicklung. Was in jungen Jahren mit 2-3 Extrastunden Schlaf wieder ausgeglichen ist, kann ein Jahrzehnt später dazu führen, dass man den kompletten nächsten Tag verschläft. Wir stecken Party körperlich einfach nicht mehr so gut weg, wie in der Jugend.

Party oder zuhause bleiben? auf gutshausblog.de
Zuhause sein kann genauso entspannend sein, wie Party zu machen

Bedürfnisse ändern sich

Die Interessen verschieben sich im Alter meist. Gibt es Frau, Kinder und Familie, dann rücken diese in den Mittelpunkt. Hat man ein Eigenheim, dann macht es Freude dort zu sein und etwa im Garten zu arbeiten. Man hat Hobbys und Dinge, die man gerne tut. Zeit, die man alleine, oder mit sorgfältig ausgewählten Menschen verbringt. Die Zeit wird mit dem Alter wertvoller und man versucht sie sinnvoller zu nutzen. Nicht dass man mit 40 bereits an den Tod denkt und jede verbleibende Minute auskosten möchte. Vielmehr will man seine Zeit sinnvoll nutzen. Man überlegt gründlich, was man mit seiner Zeit anstellt und wie man möglichst viel mitnehmen kann.

Party, oder zuhause bleiben?

In erster Linie ist es wohl eine Frage des Alters. Danach kommt die Frage nach der Party. Ist man jung, braucht man häufig einen Ausgleich zum Druck des Alltags. Ist man älter, dann hat man viele andere Möglichkeiten zu einem Ausgleich. Trotzdem kann auch dann noch ab und zu die Party die beste Wahl sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.