Inspirierende Frauen auf´gutshausblog.de
- Fashion & Mode, Lifestyle

Inspirierende Frauen

Den Spruch von Venus und Mars verkneife ich mir an dieser Stelle, auch wenn er uns ganz ausgezeichnet ins Thema bringen würde. Frauen unterscheiden sich von Männern in vielen kleinen Merkmalen. Die Meinung, dass ihr Gehirn anders funktioniert als ein männliches Gehirn ist zumindest teilweise überholt. Die unterschiedlichen Stärken sind die Folge der unterschiedlichen Erziehung und der jeweiligen Prägung. Trotzdem kann man nicht leugnen, dass Mann und Frau recht unterschiedlich ticken.

Ich bin ein Mann

Ich möchte mich an dieser Stelle einmal als Mann outen. Ich schreibe diesen Blog und kann dabei nur ganz allgemein den männlichen und ganz speziell meinen Standpunkt darstellen. Trotzdem möchte ich heute an einer Blogparade mit dem Thema Frauen teilnehmen. Die Blogparade unter Diese Frau(en) inspirieren mich in meinem Leben fragt nach Frauen, die in meinem Leben eine besondere Rolle spielen und mit ihrem Verhalten Eindruck hinterlassen. Ein schönes Thema und eine Blogparade bei der ich sehr gerne teilnehme.

Berühmte Frauen

Jeanne d’Arc, Marie Curie und Marylin Monroe sind nur drei wahllos ausgewählte Beispiele die zwei Dinge deutlich machen. Es gab zu jeder Zeit besondere Frauen. Frauen, die auch in Zeiten, in denen es für Frauen unüblich und schwierig war, zu Berühmtheit und Erfolg kamen. Als Revolutions- und Heerführerin, Nobelpreisgewinnerin und Schauspielerin zeigen diese Beispiele aber auch, dass Frauen in allen Bereichen Maßstäbe setzen können. Mutter Theresa und Queen Elisabeth II sind andere Beispiele für Frauen, die wohl jeden beeindrucken, der sich etwas näher mit ihnen auseinandersetzt. Marie Curie war intelligent und hatte Zugang zur Bildung. Norma Jeane Mortenson hatte das Aussehen und war auch in der Lage es zusammen mit ihrem Schauspieltalent einzusetzen. Mutter Theresa hat ihr Leben unter das Zeichen der Nächstenliebe gestellt. Die englische Königin verrichtet ihren anspruchsvollen Job gewissenhaft und trotz ihres hohen Alters.

Was macht eine Frau aus

Bei den berühmten Frauen ist es allerdings fast schon negativ, sie als besonders inspirierend zu bezeichnen. Ein Heer zu führen, wissenschaftlich zu forschen, als Schauspieler zu arbeiten, wohltätig zu sein, oder ein Land zu regieren sind Dinge, die Männer genauso können. Die wissenschaftliche Arbeit von Marie Curie ist nicht besser, oder schlechter, als die eines männlichen Forschers. Dass sie als Frau dabei nach Frankreich ziehen musste um studieren zu dürfen ist eine Schwierigkeit, die sie gemeistert hat. Aber auch für Männer war und ist es nicht immer einfach zu studieren und auch männliche Forscher müssen sich manchen Herausforderungen stellen um ihr Ziel zu erreichen. Die Leistungen der Frauen deswegen  inspirierender zu finden, als die gleichen Leistungen der Männer widerstrebt mir daher.

Inspirierende Frauen auf´gutshausblog.de

Der Unterschied

Auf die Gefahr hin, chauvinistisch zu wirken, möchte ich in meinem Beitrag eine Eigenschaft, fast aller Frauen hervorheben, die für mich sehr inspirierend ist. Ich bewege mich jetzt auf sehr dünnem Eis und hoffe, dass die Leserinnen an dieser Stelle nicht wutentbrannt die Seite verlassen, aber ich finde aber alle Frauen aufgrund ihrer Schönheit inspirierend. Dabei beziehe ich mich nicht auf die sexuelle Anziehung, die Frauen auf Männer ausüben, sondern tatsächlich auf die Tatsache, dass Frauen schön sind. Die natürliche Schönheit und der natürliche Anmut ist dabei eine Sache, aber das wirklich inspirierende ist das, was die Frauen an ihrer Optik verändern und wie hart sie eben dafür arbeiten gut auszusehen.

Schön sein

Mir ist natürlich bewußt, wie diese Aussage wirkt und dass es unter Umständen den Anschein macht, ich würde, ganz nach Männerart, alle Frauen als Objekte der Begierde behandeln und sie auf ihr äußeres Erscheinungsbild reduzieren. Davon möchte ich mich in aller Deutlichkeit distanzieren! Ich finde den offensichtlichen Aufwand, den Frauen betreiben um einfach perfekt auszusehen, inspirierend. Steht man als Mann morgens auf, dann sieht man etwas zerknautscht aus. Hat man einen schlechten Tag, dann rasiert man sich nicht, frisiert sich nicht so sorgfältig und greift im Schrank nach dem erstbesten Teil. Auch ob ein Kleidungsstück makellos glatt und gebügelt ist ist bei Männern genausowenig die oberste Priotität wie die farbliche Abstimmung der einzelnen Komponenten. Frauen ticken da einfach ganz anders. Sie sehen 24 Stunden am Tag einfach gut aus.

Inspirierende Frauen auf´gutshausblog.de

Gefühl für Stil

Frauen haben einfach Stil. Ein Mann verbringt das Wochenende auf der Couch in etwas, das tatsächlich als Schlabberlook bezeichnet werden kann. Saut er sich mit Kaffee, oder anderen Substanzen etwas ein, dann ist das in erster Linie egal. Begleitend dazu entwickelt der Mann in der Freizeit neben der fragwürdigen Optik auch einen Duft, der dazu passt. Eine Frau im vermeintlichen Schlabberlook sieht einfach toll aus. Ist das Outfit nicht mehr makellos, dann wird es umgehend ersetzt und der Geruch, den der Mann nicht in der Intensität wahrnimmt, wie die Frau, ist ebenso positiv beeindruckend, wie der Rest. Ein Mann in Freizeitkleidung sollte sich besser daheim verstecken. Manche Frau würde in der Freizeit auch am Türsteher beim Wiener Opernball vorbeikommen, ohne aufzufallen.

Unbequem

Inspirierende Frauen auf´gutshausblog.deAls Mann steht bei Kleidung meist die Beqeumlichkeit im Vordergrund. Bei Frauen ist die Optik entscheidend. Enge Blusen, Jacken und Hosen engen ein, hohe Absätze machen das Stehen und das Gehen zu einem körperlich und koordinativ anspruchsvollen Unterfangen. Aber die Optik ist einfach wunderbar. Abseits aller sexuellen Belästigung muss man als Mann anerkennen, das Frauen im Regelfall mehr Zeit und Aufwand in ihr Aussehen investieren und damit auf jeden Fall erfolgreicher sind als die meisten Männer. Letztendlich hat auch ein perfekt gekleideter Mann einen großen Vorteil. Die männliche Einheitskleidung macht es viele einfacher, als bei Frauen. Ein einfärbiges Hemd in weiß, oder hellblau, dazu ein dunkler Anzug und Lederschuhe. Perfekt. Frauen müssen hier 1000 andere Dinge beachten.

Perfekt aussehen

Das Streben nach Perfektion ist für die Frauen sicherlich nicht leicht. Dabei macht es keinen Unterschied, ob man Schülerinnen auf dem Weg zur Schule betrachtet, oder Rentnerinnen auf der Parkbank beobachtet. Die makellose Optik ist ein Resultat eines umfangreichen Know-Hows und einer recht umfangreichen Ausstattung. Der durchschnittliche Mann wäre nicht in der Lage ein ähnlich durchdachtes und aufeinander abgestimmtes Outfit zusammenzustellen. Accessoires und farbliche Kombinationen setzen Akzente, unterstreichen Linien und schaffen ein stimmiges Gesamtbild. Obwohl homo-, oder metrosexuelle Männer auch einen durchdachten Stil haben und auf ihre Optik achten, fehlen den Männern einfach die Mittel und die Möglichkeiten, den Frauen in Punkto Aussehen auch nur annähernd nachzukommen.

Inspirierende Frauen auf´gutshausblog.de

Alle Frauen inspirieren

Im Aufruf zur Blogparade ging es um Frauen, die mich in meinem Leben inspirieren. Meine Antwort darauf lautet Alle. Als Mann ist es nicht vorstellbar zu jedem Zeitpunkt perfekt auszusehen. Eine aufwändige Frisur zu tragen, die am Ende des Tages noch immer so aussieht, wie morgens. Es ist für uns Männer unvorstellbar bei jeder Bewegung behutsam und vorsichtig zu sein. Beim Sitzen die Beine geschlossen zu halten, anstatt sie bequem in die natürliche Ruhelage auseinander fallen zu lassen würde bei einem Mann wahrscheinlich rasch zu Ermüdungserscheinungen in den Oberschenkeln führen. Das Verwunderlichste ist, dass wahrscheinlich viele Frauen denken, dass es bei Ihnen ganz anders ist und sie gar nicht perfekt aussehen. Vielleicht sehen andere Frauen ja einen Makel. Wir Männer finden Euch Frauen aber auf jeden Fall perfekt und inspirierend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.